Einer für alle – Alle für einen!

Einer für alle – Alle für einen!

Chaosbewältigung als Familienprojekt

Zuhause ist da, wo es am schönsten ist! So sollte es jedenfalls sein. Seine persönliche Wohlfühlordnung leben zu können, ist an sich schon schwierig genug. Richtig kompliziert wird es aber dann, wenn man auch noch seine ganze Familie mitziehen muss. Kennt jeder! Dann gibt es noch Tage, an denen kommt man vor lauter Alltagsstress einfach zu nichts. Da gibt man sich mit seinen Liebsten lediglich die Türklinge in die Hand. Wirklich Zeit für Ordnung bleibt da kaum. Dann muss am besten alles flott gehen. Wenn doch nur alle mit anpacken würden…

Du möchtest nicht immer diejenige sein, die zu Hause meckert? Du möchtest aber auch nicht ständig hinter dem Partner und den Kindern herräumen müssen? Erklär Deiner Familie daher am besten klipp und klar, weshalb Dir die Ordnung so wichtig ist! In einer Gemeinschaft hat jeder das Recht auf ein wenig Rücksichtnahme. Vielleicht fällt den anderen ihr Chaos auch einfach nicht auf!

Housework? Teamwork!

Wie kannst Du Dir also das Leben leichter machen? Am besten mit klaren Strukturen! Welche praktischen Lösungen gibt es also für Dich?

Versuchs mal mit Verständnis! Vielleicht ist es den anderen gar nicht bewusst, wie sehr Du unter ihrer Schludrigkeit leidest. Wenn Deine Liebsten verstehen, wie wichtig Dir Deine Wohlfühlordnung ist, werden sie vielleicht schon von selbst etwas achtsamer und wollen Deine Ideen umsetzen.

Jedem Gegenstand sein fester Platz! Vor allem, wenn es einmal schnell gehen muss, verlierst Du so keine unnötige Zeit, indem Du die Dinge ständig von links nach rechts sortierst. Nein, in wenigen

Minuten ist das Chaos aufgeräumt, da mit wenigen Handgriffen die Gegenstände wieder an ihren gewohnten Platz wandern. So hast Du schnell wieder Platz und das Putzen geht ganz flott. Wenn dann noch die ganze Familie mitmacht, ist die Unordnung im Nu besiegt.

Jedem sein Putzrevier! Ihr vereinbart im Haushalt für jedes Mitglied einen eigenen Wohnbereich, der von diesem eigenverantwortlich in Schuss gehalten wird. So verteilst Du sehr klar die einzelnen Aufgaben und jeder sieht, welche Arbeiten er zu erledigen hat. Der Mann kümmert sich beispielsweise um den Hobbyraum oder die Garage. Kindern genügt meist schon das eigene Zimmer. Gemeinsame Putztage oder eine Art WG-Plan, in dem Aufgaben im Haushalt aufgelistet und klar zugeteilt sind, bieten auch eine gute Lösung, um Streitigkeiten zu vermeiden. Größere Kinder übernehmen als feste Aufgabe häufig das Staubsaugen oder tragen den Müll raus.

Gemeinsam sind wir stark!

Scheue nicht davor zurück, in Deinem Haushalt Aufgaben zu verteilen! Nur Mut, Du kannst nicht alles alleine machen! Ihr profitiert schließlich alle davon, wenn Euer Zuhause als wahre Wohlfühloase erstrahlt.

Wie Du die Ursachen für Dein Chaos entlarvst, das erfährst Du in meinem kostenlosen Webinar. Schau doch mal rein! Hier klicken: [KLICK]

Wenn Du eine schnelle Lösung mit persönlicher Unterstützung und einen Plan für Dich und Dein „Ordnungsteam“ erstellen willst, dann rufe mich doch einfach an! In Deinem ganz persönlichen Strategiegespräch gehen wir den Ursachen für Dein Chaos auf den Grund und setzen uns gemeinsam die ersten Ziele. Wenn Du endlich wieder in Deinem Wohlfühlzuhause leben möchtest, dann starte noch heute mit der Veränderung! Es gibt einen Weg heraus aus Deinem Chaos – davon bin ich überzeugt! HIER KLICKEN ZUM GESPRÄCH

Ich freue mich, von Dir zu hören! Hochmotivierte Grüße sendet Dir

Deine Claudia – die LebensRaumGestalterin

Du hast noch weitere Tipps für ein geordnetes Zusammenleben in Deinem WohlfühlRaum?

Perfekt! Dann teile gerne Deine Ideen mit uns in den Kommentaren

Nein, Du hast schon alles probiert und trotzdem fühlst Du Dich, als würdest Du in Deinem Zuhause ganz alleine vor dem großen Chaos stehen?

Gar kein Problem! Dann reserviere Dir noch heute einen Termin zu einem Strategiegespräch. Gemeinsam entwickeln wir einen Plan, wie wir auch Deine Liebsten an die Ordnung heranführen.

Schreibe einen Kommentar